Polizisten ziehen alkoholisierten Gelsenkirchener aus dem Verkehr

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Münster – Polizisten zogen am Freitagabend (26.7., 22.25 Uhr) auf der Mondstraße einen alkoholisierten Gelsenkirchener aus dem Verkehr. Der 45-Jährige fiel den Beamten in seinem Mazda auf, da er in Schlangenlinien unterwegs war, zu langsam fuhr und auf eine Grüne Ampel zu spät reagierte. Die Polizisten stoppten den Wagen.

Der 45-Jährige wirkte verwirrt. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Dem Gelsenkirchener konnte nur unter Zwang eine Blutprobe entnommen werden, da er damit nicht einverstanden war. Den Führerschein nahmen die Beamten ihm direkt ab. Den 45-Jährigen erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Widerstand.

Qulle: ots (Polizei Münster)

Schreibe einen Kommentar