A8: Marmorplatten beim Bremsen verrutscht und verursachen Fahrbahnsperrung

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Stuttgart – Vermutlich auf unzureichende Ladungssicherung ist ein Unfall zurück zu führen, der sich am Montag gegen 08.00 Uhr zwischen dem Autobahnkreuz Stuttgart und der Anschlussstelle Stuttgart-Möhringen ereignete. Ein 39-jähriger Sattelzuglenker, der den rechten Fahrstreifen befuhr, musste bremsen. Seine Ladung, mehrere hochwertige Marmorplatten mit einem Gesamtgewicht von etwa 24 Tonnen, geriet ins Rutschen.

Die Bordwand hielt der Wucht nicht stand und teilweise fielen die Steinplatten auf die Fahrbahn. Der rechte Fahrstreifen und der Seitenstreifen sind seitdem gesperrt. Auf der Autobahn entwickelte sich ein Rückstau von bis zu zwölf Kilometern. Die Bergemaßnahmen gestalten sich schwierig, da die tonnenschwere Ladung komplett umgeladen werden muss. Während der Einsatzmaßnahmen überprüften Beamte der Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg die ordnungsgemäße Bildung der Rettungsgasse. Es wurde 53 Verstöße festgestellt. Die Sperrung des Stand- und des rechten Fahrstreifens dauert weiterhin an. Mutmaßlich dürfte dies auch noch bis etwa 17.30 Uhr der Fall sein.

Quelle: ots (Polizeipräsidium Ludwigsburg)