Fallschirmspringer bei Übungssprung schwer verletzt

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hildesheim – Am 21.08.2019, gegen 13:50 Uhr wurde ein Fallschirmspringer bei einem Übungssprung im Bereich des Hildesheimer Flugplatzes schwer verletzt.

Den polizeilichen Ermittlungen zufolge wurde der 28-jährige Mann aus Hannover während des Fallschirmsprungs, nach Zeugenaussagen in einer Höhe von ca. 20 m, von einer Windböe erfasst. Anschließend stürzte er unkontrolliert und ab ca. 5 m Höhe im freien Fall ab. Dabei wurde er schwer, nach bisher vorliegenden Erkenntnissen jedoch nicht lebensgefährlich, verletzt. Der 28-jährige war nach dem Absturz bei Bewusstsein und ansprechbar.

Der Mann wurde durch den Rettungsdienst in ein Hildesheimer Krankenhaus verbracht.

Quelle: ots (Polizeiinspektion Hildesheim)

Schreibe einen Kommentar