06.09.19 bis 30.09.20

„Herr und Frau Bulle“ ermitteln in einem neuen Fall

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
ZDF Samstagskrimi

Die Berliner Kriminalhauptkommissarin Yvonne Wills (Alice Dwyer) und ihr Ehemann, Fallanalytiker Heiko Wills (Johann von Bülow), ermitteln in einem neuen Fall. Dabei werden sie mit Heikos Vergangenheit bei der Bundeswehr konfrontiert. Das ZDF zeigt den Samstagskrimi „Herr und Frau Bulle: Totentanz“ am Samstag, 7. September 2019, 20.15 Uhr. Unter der Regie von Uwe Janson spielen in weiteren Rollen Tim Kalkhof, Birge Schade, Stephan Bissmeier, Andreas Pietschmann, Sönke Möhring, Werner Daehn und viele andere. Das Drehbuch schrieb Axel Hildebrand.

Yvonne und Heiko haben Besuch von Heikos altem Freund Piet Bernsdorff (Andreas Pietschmann), dessen Tochter todkrank in der Charité liegt. Dann erreicht sie die Nachricht, dass der Wagen eines Staatssekretärs explodiert ist. Ein Attentat! Yvonne fährt zum Tatort. Der Staatssekretär hat den Anschlag überlebt, weil er nicht mehr im Wagen war. Der Chauffeur hingegen ist tot. In die Ermittlungen sind sowohl der Staatsschutz als auch die Mordkommission eingebunden. Doch der Staatsschutz hält Informationen zurück, und Yvonne und ihr Kollege Kevin (Tim Kalkhof) brauchen Heikos Kontakte, um an die geheimen Ermittlungsunterlagen zu kommen.

Ein hoher Beamter im Wirtschaftsministerium gerät unter Verdacht, den der Staatssekretär wegen eines illegalen Sexskandals in der Hand hatte. Doch dann stellt sich heraus, dass der verwendete Sprengsatz ähnlich konstruiert war, wie im somalischen Bürgerkrieg verwendete Bomben. Wie Heiko und sein Freund Piet hatte der Chauffeur bei der Bundeswehr in Somalia gedient, und die beiden finden heraus, dass bereits einige ihrer ehemaligen Kameraden unter mysteriösen Umständen ums Leben kamen. Die Hinweise verdichten sich, dass alle Vorkommnisse im Zusammenhang mit dem damaligen Auslandseinsatz in Somalia stehen.

Text-Quelle: ots (ZDF Presse und Information)
Bild-Quelle: ots (ZDF – Hardy Spitz)

Schreibe einen Kommentar