Martin Kaymer will Currywurst und Burger auf dem Golfplatz

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Golf-Profi Martin Kaymer hofft auf eine Modernisierung seiner Sportart in Deutschland. „Der Weg nach vorne wäre jedenfalls: Neun-Loch-Golfplätze mit einer entspannten Atmosphäre, wo du Currywurst-Pommes und Burger am letzten Loch mit etwas Musik serviert bekommst“, sagte der 34-Jährige im Gespräch mit der Düsseldorfer „Rheinischen Post“.

„Einfach Spaß haben nach der Arbeit. Man muss Menschen an die Sportart heranführen.“ Für seine Karriere erhofft sich die ehemalige Nummer eins der Weltrangliste wieder etwas mehr Konstanz. „Sicherlich, aber man muss auch verstehen, warum und weshalb es zu einer Entwicklung gekommen ist. Ich habe tatsächlich viele Extreme in meiner Karriere erlebt. Letztens hat jemand zu mir gesagt: ,Martin, du hast ja schon mit 29 eine Karriere gehabt von einem, der in die Hall-of-Fame kommt.‘

Und da habe ich erstmal drüber nachgedacht – und es stimmt ja. Ich habe meinen Erfolg noch immer nicht so recht verstanden. Ich habe mich vor ein paar Monaten hingesetzt und überlegt, warum ich aktuell nicht ganz so erfolgreich bin. Ich habe einfach etwas den roten Faden verloren und mich zu sehr mit anderen Dingen beschäftigt.“

Quelle: ots (Rheinische Post)

Schreibe einen Kommentar