Raub auf Spielothek scheitert – Täter flüchtet; gesteht aber am nächsten Tag

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Gütersloh – In der Mittwochnacht (11.09., 00.55 Uhr) versuchte ein Mann eine Spielothek in der Berliner Straße auszurauben.

Der Mann betrat die Spielothek und ging direkt hinter den Tresen. Dort entnahm er eine Geldkassette und forderte eine Angestellte auf, ihm zusätzlich den Code für den Geldtresor zu nennen. Dieser Aufforderung kam die Angestellte nicht nach, so dass der Räuber die Spielothek samt Geldkassette fluchtartig verlassen wollte.

Hieran wurde er durch einen Zeugen zunächst erfolgreich gehindert. Dieser konnte dem Räuber dabei zumindest die Geldkassette entreißen.

Bei den anschließenden Ermittlungen geriet ein 29-jähriger Gütersloher aufgrund einer guten Personenbeschreibung in den Tatverdacht.

Er stellte sich am nächsten Morgen eigenständig der Polizei und gestand die Tat.

Ein Zusammenhang mit dem Raub auf das Wettbüro an der Verler Straße am Dienstagabend (10.09., 23.00 Uhr) kann nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ausgeschlossen werden.

Quelle: ots (Polizei Gütersloh)