Überfälle innerhalb einer Stunde auf zwei Tankstellen

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Münster – Nach zwei Überfällen am frühen Montagmorgen (16.9.) auf Tankstellen an der Westfalenstraße und der Hammer Straße sucht die Polizei Zeugen.

Gegen 1.06 Uhr fuhren zwei Täter auf Fahrrädern zur Tankstelle an der Westfalenstraße. Mit einer Brechstange versuchte einer der Beiden die Eingangstür aufzubrechen. Als er scheiterte flüchteten die Unbekannten in Richtung Hiltrup. Einer der Täter trug einen blauen Kapuzenpullover, eine graue Hose und hatte ein schwarzes Tuch vor dem Gesicht. Die Turnschuhe waren grau mit lilafarbenen Schnürsenkeln. Er war auf einem roten Rennrad unterwegs.

Um 1.57 Uhr kamen zwei maskierte Räuber an der Tankstelle an der Hammer Straße mit Rädern vorgefahren. Sie gingen, bewaffnet mit einem Baseballschläger und einer Brechstange, in den Verkaufsraum und forderten die Kasse zu öffnen. Sie flüchteten mit dem Bargeld aus der Kasse in unbekannter Höhe und mehreren Zigarettenschachteln in Richtung Am Berg Fidel.

Die Unbekannten sind etwa 1,80 bis 1,90 Meter groß, und 20 bis 30 Jahre alt. Sie trugen vermutlich Handschuhe und waren mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert und auffällig dreckig.

Einer hat eine normale Statur und trug eine schwarze Jacke mit der Aufschrift „Bosch“ auf dem Rücken. Er hatte eine beige Sporttasche mit mehreren Reißverschlüssen, eine blaue Brechstange mit einem Gurt und ein schwarzes Fahrrad dabei.

Der Komplize ist kräftig, trug einen beigefarbenen Kapuzenpullover, eine graue Jogginghose und Schuhe mit orangefarbenen Schnürsenkeln. Er war auf einem neongrünen Fahrrad unterwegs.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Quelle: ots (Polizei Münster)

Schreibe einen Kommentar