Schwerverletzter Kradfahrer nach Zusammenstoß mit PKW

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Trier – Am Freitag, dem 20.09.19 kam es um 20.10 h zu einem folgenschweren Verkehrsunfall, bei dem ein 16-jähriger Kradfahrer aus dem Kreis Trier-Saarburg und ein 54-jähriger Autofahrer verletzt wurden. Der aus Richtung Olewig kommende Kradfahrer fuhr über den „Olewiger Kreisel“ in Richtung Kaiserstraße. Der aus Richtung Weimarer Allee kommende Autofahrer aus dem Kreis Trier-Saarburg querte. Laut Zeugenaussage soll der Kradfahrer hierbei das Rotlicht der Lichtzeichenanlage missachtet haben.

Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die Fahrer wurden in Trierer Krankenhäuser eingeliefert, der Kradfahrer wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Eine Insassin des PKW wurde leichtverletzt. Mehrere Rettungswagen, ein Notarzt und 2 Streifen der Polizeiinspektion Trier waren vor Ort eingesetzt. Zahlreiche Autofahrer leisteten Erste Hilfe und sicherten die Unfallstelle vorbildlich ab. Der Verkehr konnte an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Quelle: ots (Polizeipräsidium Trier)

Schreibe einen Kommentar