05.10.19 bis 30.10.20

B64: Autofahrerin bei Kollision mit Autotransport-Lkw schwer verletzt

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Auf der B64 bei Paderborn-Sande in Höhe der Sennelager Straße ist am Dienstagvormittag ein Sattelzug mit einem Pkw zusammengestoßen. Die Autofahrerin wurde schwer verletzt. Zur Aufklärung des Unfallhergangs sucht die Polizei Zeugen.

Gegen 09.35 Uhr fuhr eine 67-jährige Renault-Capture-Fahrerin auf der Sennelager Straße zur B64. Sie bog nach links auf die Bundesstraße in Richtung Paderborn ab. Dabei wurde das Auto von einem in Richtung Delbrück fahrenden Sattelzug erfasst und schwer beschädigt. Die Renaultfahrerin erlitt schwere Verletzungen und wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite die Verletzte aus dem Auto. Der eingesetzte Notarzt forderte einen Rettungshubschrauber an, mit dem die 67-Jährige in ein Krankenhaus nach Münster geflogen wurde. Laut Angaben der Ärzte besteht keine Lebensgefahr. Der beteiligte Lkw-Fahrer (53) blieb unverletzt. Die Polizei nahm den Litauer zur Vernehmung mit zur Dienststelle. Er fuhr einen Autotransport-Sattelzug aus Litauen, der sieben Pkw geladen hatte. Der Sattelzug wurde an der Front beschädigt, blieb aber fahrbereit. Am Renault entstand Totalschaden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 20.000 Euro.

Um die Unfallursache zu klären, sucht das Verkehrskommissariat dringend Unfallzeugen, insbesondere Fahrer, die hinter der Autotransporter in Richtung Delbrück unterwegs waren. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Paderborn unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

Quelle: ots (Kreispolizeibehörde Paderborn)
Archiv-Bild-Quelle: Feuerwehr Heiligenhaus

Schreibe einen Kommentar