10.10.19 bis 30.10.20

Zwei vermisste Personen bei Bauernhofbrand

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Gangelt – Die Löscheinheit Birgden der Feuerwehr Gangelt führte kürzlich auf dem Janusz-Korczak-Schulbauernhof in Birgden eine detailgetreue Übung durch. Hierbei mussten die Einsatzkräfte unter anderem zwei Verletzte Personen aus dem Gebäude retten.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an dem Übungsobjekt machte sich bereits eine hilflose Person an einem verrauchten Fenster auf sich aufmerksam. Während ein Trupp die Person am Fenster rettete, gingen weitere Trupps zur Menschenrettung in den Bauernhof vor, denn nach angaben der Person am Fenstern sollten sich noch weitere Personen in dem Gebäude befinden. Im dichten Rauch (Diskonebel) übten die Einsatzkräfte verschiedene Suchtechniken um vermisste Personen schnell ausfindig zu machen.

Neben dem strukturierten Vorgehen bei der Absuche von Räumlichkeiten ist die richtige Ausrüstung entscheidend für den Einsatzerfolg. Mit Wärmebildkameras können die vorgehenden Trupps beispielsweise auch in stark verrauchten Zimmern Personen und Gegenstände erkennen. Nachdem Rauchwarnmelder ausgelöst haben, verbleiben etwa 120 Sekunden um sich aus dem Gefahrenbereich zu retten. Sollte der Fluchtweg bereits durch den giftigen Brandrauch abgeschnitten sein, bleibt oftmals nur noch die Möglichkeit die Zimmertüre zu schließen und um Hilfe zu rufen.

Wenn nun die Feuerwehr dieses Zimmer betritt dringt automatisch giftiger Brandrauch in das Zimmer. Um das zu verhindern sichern die Einsatzkräfte der Feuerwehr das betroffene Zimmer zunächst mit einem mobilen Rauchverschluss. Dieser Vorhang sorgt dafür, dass die Feuerwehr den Raum betreten kann, ohne dass der giftige Brandrauch in das Zimmer gelangt. Fluchthauben sorgen dann dafür, dass die Feuerwehr die geretteten Personen auch kurzzeitig durch den Brandrauch ins Freie retten kann.

Löschzugführer Klaus-Peter Beumers zeigte sich sehr zufrieden mit der Leistung seiner Einsatzkräfte. Einen besonderen Dank richtete er an Sascha Esser und Marcell Gransch, die die Übung organisiert hatten, an Michael Dohmen vom Schulbauernhof und an den Caritas für die Region Heinsberg e.V. für die Bereitstellung der Örtlichkeiten.

Die Löscheinheit Birgden bildet gemeinsam mit den Einheiten Schierwaldenrath und Kreuzrath den Lösch- und Hilfeleistungszug 2 der Feuerwehr Gangelt ist insbesondere für die Ortsteile Birgden, Kreuzrath und Schierwaldenrath zuständig. Dazu sind an den drei Standorten in Birgden, Kreuzrath und Schierwaldenrath vier Löschfahrzeuge, ein Mannschaftstransportfahrzeug und ein Sonderfahrzeuge untergebracht. Besondere Einsatzziele im Gebiet des Zug 2 sind vor allem die Grundschule in Birgden, Wohneinrichtungen, ein Gewerbegebiet und die Zugstrecke einer historischen Eisenbahn.

Text-Quelle: ots (Freiwillige Feuerwehr Gangelt)
Bild-Quelle: ots (Feuerwehr Gangel – Oliver Thelen)

Schreibe einen Kommentar