29.09.19 bis 30.10.20

15 CDU-Abgeordnete kritisieren Attacken auf Merkel und Kramp-Karrenbauer als „selbstzerstörerisch“

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Führende Mitglieder der Unionsfraktion üben massive Kritik an den innerparteilichen Attacken auf Kanzlerin Angela Merkel und die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer. „Das Verhalten Einzelner war extrem schädlich für die CDU und selbstzerstörerisch“, heißt es in einer Erklärung und die unter anderem die Außenpolitiker Norbert Röttgen und Johann Wadephul und die Rechtspolitikerin Elisabeth Winkelmeier-Becker unterzeichneten.

„Die vorgebrachten Attacken waren ebenso politisch kopflos wie maßlos in Stil und Inhalt“, kritisieren die 15 Bundestagsabgeordneten, ohne Friedrich Merz oder andere Kritiker beim Namen zu nennen. In der Diskussion der letzten Tage habe es hingegen „keinen einzigen substanziellen Beitrag zur Erneuerung der CDU gegeben“. Die Partei müsse ihren Kurs der inhaltlichen Erneuerung ohne Zweifel „entschlossener und grundlegender“ angehen. Inhaltliche Vorschläge seien daher von allen willkommen.

Quelle: ots (Der Tagesspiegel)