07.11.19 bis 30.11.20

Geschwindigkeitskontrollen auf der Bundesstraße 74 – 30 Autos zu schnell – 2 Fahrverbote wegen Raserei

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Stade – Am Montag- und Dienstagvormittag haben Mitarbeiter des Verkehrsamtes des Landkreises Stade und Beamte der Stader Polizei auf der Bundesstraße 74 zwischen Stade und Elm die Geschwindigkeit der dort durchfahrenden Autofahrerinnen und Autofahrer gemessen.

Am Montagmorgen zwischen 10:30 h und 12:05 h wurden dabei 16 Verstöße registriert, bei denen die jeweiligen Autos erheblich zu schnell in der 100er-Zone unterwegs waren.

Spitzenreiter war dabei eine Audifahrerin, die mit 154 km/h gemessen wurde, sie muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von 160 Euro, 2 Punkten in Flensburg sowie einem Monat Fahrverbot rechnen.

Auch am Dienstagmorgen zwischen 11:00 h und 12:30 h waren wieder insgesamt 14 Fahrerinnen und Fahrer zu schnell, hier wurde der Spitzenreiter mit 132 statt der erlaubten 70 km/h geblitzt.

Auch ihn erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 240 Euro, zwei Punkte und ein Monat ohne Fahrerlaubnis.

Die Geschwindigkeitskontrollen von Polizei und Landkreis zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und der damit verbundenen Senkung der Unfallzahlen mit verletzten oder sogar getöteten Verkehrsteilnehmern werden fortgesetzt.

Bild- und Text-Quelle: ots (Polizeiinspektion Stade)

Schreibe einen Kommentar