Francis Fulton-Smiths Hausarzt schimpft über Dr. Kleist

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schauspieler Francis Fulton-Smith wird von seinem Hausarzt regelmäßig gerügt – für seine Rolle des „Dr. Kleist“ im ARD-Vorabendprogramm. Die Nachhaltigkeit, mit der sich der Fernseharzt in bestimmte Probleme hineindenke und sich Zeit für Patienten nehme, sei natürlich idealisiert, räumt Fulton-Smith im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ ein.

„Mein Hausarzt schimpft deswegen immer mit mir.“ Wenig Verständnis hat der Schauspieler dafür, wenn sich Menschen keine Zeit für sich selbst nehmen. „Ich finde es erstaunlich, wie viele Menschen in der heutigen Zeit sagen: Eine Darmspiegelung mache ich nicht.“ Es gebe keinen Grund, sich selber das nicht wert zu sein, betont der 53-Jährige. „Lieber ein cooler Einlauf als ein mieser Abgang.“

Fulton-Smith spielt seit 2004 die Hauptrolle in der ARD-Serie „Familie Dr. Kleist“.

Quelle: ots (Wort & Bild Verlag – „Senioren Ratgeber“)

Schreibe einen Kommentar

Close