Amira Mohamed Ali: Die Linke macht Politik für die Mehrheit der Bevölkerung

16.11.19 bis 30.11.20
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Die neue Linksfraktionsvorsitzende im Bundestag, Amira Mohamed Ali, will die zerstrittene Partei mit einem Neustart versöhnen und zu einer Volkspartei in Deutschland machen. „Ich bin überzeugt: Wir machen Politik für die Mehrheit der Bevölkerung. Ohne die parteiinternen Konflikte würden wir viel höher in der Wählergunst stehen“, sagte Mohamed Ali in ihrem ersten Interview nach ihrer Wahl zur Fraktionsvorsitzenden.

Sie werde mit allen Fraktionsmitgliedern sprechen und auf die Parteichefs Katja Kipping und Bernd Riexinger zugehen. „Es bringt ja nichts, immer wieder dieselben Pfade zu laufen. Für uns als Linke ist es wichtig, nach innen zumindest ein Stück weit einen Neustart zu machen.“ Mohamed Ali mahnte: „Es stört mich, wie sehr wir hinter unseren Möglichkeiten zurückbleiben. Es geht nicht, dass wir unsere inhaltliche Schlagkraft einbüßen, weil wir es nicht genug schaffen, gemeinsam in eine Richtung zu gehen.“ Die sehr alten Konflikte müssten überwunden werden. „Das kann am besten jemand machen, der wie ich darin nicht involviert ist.“ Auf die Frage, welche Bedeutung ihr Vorname Amira habe, sagte sie: „Prinzessin und Herrscherin.“

Quelle: ots (Rheinische Post)

Schreibe einen Kommentar

Close