B3: Zweistündige Sperrung nach schwerem Unfall

18.11.19 bis 30.11.20

Achern – Ein schwerer Unfall hat am frühen Dienstagabend eine rund zweistündige Sperrung der B 3 und überdies zwei Verletzte sowie einen hohen Sachschaden nach sich gezogen. Eine 59 Jahre alte Audi-Fahrerin war hierbei nach der Bahnunterführung, auf Höhe des Feuerwehrhauses, aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und dort kurz vor 17:30 Uhr mit den entgegenkommenden Skoda einer 29-Jährigen zusammengestoßen.

Bevor die 59-Jährige mit ihrem Wagen auf dem Grünstreifen neben der Fahrbahn zum Stillstand kam, kollidierte sie mit einem weiteren entgegenkommenden Citroen eines 43-Jährigen. Zeitgleich zog die Skoda-Lenkerin nach dem Zusammenprall ihrerseits nach links und stieß hierbei mit einem Mercedes zusammen. Nach derzeitigen Feststellungen trugen die Skoda-Fahrerin sowie die mutmaßliche Unfallverursacherin leichte Verletzungen davon. Der Sachschaden dürfte im Bereich von etwa 30.000 Euro liegen.

Drei Autos mussten abgeschleppt werden. Im Zuge der Unfallaufnahme durch Beamte des Polizeireviers Achern/Oberkirch stellte sich heraus, dass die 27 Jahre alte Mercedes-Lenkerin nicht im Besitz der notwendigen Fahrerlaubnis war. Sie muss sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Quelle: ots (Polizeipräsidium Offenburg)
Bild: M.T.Schunck

1

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung