Einstellung des Disziplinarverfahren gegen Rainer Wendt

04.11.19 bis 30.11.20
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Kommentar von Hartmut Augustin

Auf keinen Fall will die CDU Sachsen-Anhalts als die Partei dastehen, die nach Kritik der Koalitionspartner SPD und Grüne klein beigibt. Wendt komme aus anderen Gründen nicht in Frage, heißt es nun. Das mag sein, gegen den Gewerkschafter lief immerhin ein Disziplinarverfahren. Aber: Warum hat niemand vorher geprüft, was sich in Wendts Personalakte findet? Die Gehaltsaffäre war ja längst bekannt. Wie gesagt: Man hätte es wissen können.

Quelle: ots – Kommentar aus Mitteldeutsche Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Close