Aufmerksame Bürger verhindern Schlimmeres

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Delmenhorst – Bereits gestern Mittag (06.12.19, gg. 12:40 Uhr) meldet ein Bürger einen offensichtlich angetrunkenen Mann, der mit seinem Fahrzeug im Bereich der Bremer Straße in Delmenhorst unterwegs zu einem Lebensmittelmarkt war. In unmittelbarer Nähe zum Lebensmittelmarkt konnte der Mann dann von einer Funkstreifenwagenbesatzung angehalten und kontrolliert werden. Der 44 jährige Mann hat 2,2 Promille gepustet. Ein Blutentnahme wurde angeordnet, der Führerschein sichergestellt sowie ein Strafverfahren eingeleitet.

In der heutigen Nacht, 07.02.19, gg. 02:40 Uhr, meldet wiederum ein aufmerksamer Bürger, dass er im Bereich der Stedinger Straße hinter einem offensichtlich angetrunkenen Fahrzeugführer herfahre. Die kurz nach Meldung vor Ort befindliche Funkstreifenwagenbesatzung kann die Angaben des Mannes bestätigen. Zu einem Atemalkoholtest ist der 37 jährige Mann nicht mehr in der Lage. Des Weiteren gibt es eindeutige Hinweise, dass er zusätzlich unter dem Einfluss von Drogen stand. Hier wurde ebenfalls eine Blutentnahme angeordnet. Unklar ist, ob der Mann überhaupt im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Text-Quelle: ots (Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch)
Bild-Quelle: Bundespolizei Rosenheim

Schreibe einen Kommentar

Close