A98: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

10.12,.19 bis 30.12.20
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Stockach -Am gestrigen Montag wurde die Freiwillige Feuerwehr gegen 10:19 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf die Autobahn 98 Übergang zur A81 alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte, wurde hinter einer Leitplanke ein blauer Kleinwagen in einem kleinen Waldstück vorgefunden.

Die ursprüngliche Alarmierungsmeldung konnte vor Ort bestätigt werden, die Fahrerin welche sofort von Notarzt und Rettungsdienst versorgt wurde, war in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Um eine schonende Rettung zu ermöglichen wurde von der Feuerwehr eine große Zugangsöffnung für die Versorgung und Rettung geschaffen. Hierzu mussten die B-Säule und die hintere Türe auf der Fahrerseite mit hydraulischem Rettungsgerät von dem Fahrzeug entfernt werden. Zusätzlich kam ein Hydraulikstempel am Fahrzeug zum Einsatz.

Sämtliches Material welches zur Befreiung notwendig war, musste zuvor durch die Feuerwehrkräfte einige Meter von den Feuerwehrfahrzeuge zur Einsatzstelle getragen werden. Um dort vorbereitet und bereitgestellt zu werden. Da sich das Unfallfahrzeug zwischen zwei Bäumen verkeilt hatte, gestaltete sich die technische Rettung für die Feuerwehr als sehr aufwendig. Nachdem die Patientin befreit wurde, konnte diese an den Rettungsdienst übergeben werden.

Neben der Patientenbefreiung sicherte die Feuerwehr Stockach den Unfallort ab, stellten den Brandschutz sicher und klemmten die Batterie des Fahrzeugs ab. Die Feuerwehr Stockach war mit insgesamt 5 Fahrzeugen und 23 Mann im Einsatz. Zusätzlich war der Stellvertretende Kreisbrandmeister, die Polizei, der Rettungsdienst, Notfallseelsorger und ein Notarzt vor Ort. Nach rund 2 Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Bild- und Text-Qulle: ots Freiwillige Feuerwehr Stockach)

Schreibe einen Kommentar

Close