RANER PROTESTIEREN GEGEN REGIME: Britischer Botschafter bei Demo festgenommen

13.01.20 bis 30.01.21
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hunderte Iraner haben am Samstagabend in Protestkundgebungen die Bestrafung der Verantwortlichen für den Abschuss des ukrainischen Passagierflugzeugs gefordert. Nach den Massenkundgebungen bei den Trauerfeierlichkeiten für den bei einem US-Angriff getöteten General Kassem Soleimani schien sich damit die Stimmung gegen die Führung der Islamischen Republik zu wenden. Die hatte am Samstag nach tagelangem Leugnen eingeräumt, dass die Boeing 737 mit 176 Insassen versehentlich abgeschossen worden sei. Niemand überlebte den Absturz.

Die Polizei löste die Demonstrationen an Teheran Universitäten gewaltsam auf. Dabei wurde der britische Botschafter Robert Macaire verhaftet und für gut eine Stunde festgehalten, berichteten iranische Medien. Der britische Außenminister Dominic Raab sagte, die Verhaftung des Botschafters sei eine «flagrante Verletzung des internationalen Rechts» gewesen.

US-Präsident Donald Trump drückte Sympathie und Unterstützung für die Demonstranten in Teheran aus. Er rief per Twitter die iranische Regierung auf, Menschenrechtsgruppen die Proteste beobachten zu lassen. Dem «tapferen, seit langem leidenden Volk» Irans versicherte er, dass er an seiner Seite stehe. «Es kann kein weiteres Massaker an friedlichen Demonstranten geben, noch eine Internet-Abschaltung», schrieb er. «Die Welt schaut zu.» …

Bild-, Text-und Video-Quelle: youtube.com (User: welt)

Nutzungsrecht: Schunck.info darf den Film nach geltendem Recht von der Plattform youtube.com und / oder vimeo.com einbetten. Für die Einhaltung der Rechtmäßigkeit zur Veröffentlichung dieses Films, ist auschließlich der Nutzer (wo der Film eingstellt wurde) verantwortlich. Schunck.info übernimmt deshalb keine Haftung.
Datenschutz zur Nutzung von youtube im „Impressum / Datenschutz“

Schreibe einen Kommentar

Close