A28: Zwei Verkehrsunfälle in Folge

10.01.20 bis 30.01.21

Hatten – Zwei Verkehrsunfälle in Folge ereigneten sich am Montag, 13. Januar 2020, gegen 7:45 Uhr, auf der Autobahn 28 zwischen der Anschlussstelle Hatten und dem Autobahnkreuz Oldenburg-Ost.

Eine 51-Jährige aus Weyhe befuhr den linken Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Oldenburg und musste verkehrsbedingt die Geschwindigkeit ihres Mercedes reduzieren.

Ein nachfolgender 34-Jähriger aus Bremen erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem VW auf den rollenden Mercedes auf. Ein hinter dem 34-Jährigen fahrender 62-Jähriger aus Hude erkannte die Unfallsituation und konnte seinen Audi rechtzeitig zum Stillstand bringen.

Eine 24-Jährige aus Schwanewede erkannte wiederum das Abbremsen des Audis nicht und fuhr mit ihrem Opel auf den Audi auf.

Der VW und der Opel waren nach den Auffahrunfällen nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Verletzungen trug niemand davon.

Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von etwa 17.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste der Überholfahrstreifen bis etwa 8:55 Uhr gesperrt.

Text-Quelole: ots (Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch)
Bild: M.T.Schunck

Werbebanner

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung