Fast 30 Prozent Marktanteil: Starke Quote für MDR-Tatort aus Dresden

09.02.21 bis 28.02.22

Fast 11 Millionen (10,81) Krimifans in ganz Deutschland haben am Sonntagabend den neuen MDR-Tatort aus Dresden verfolgt. Damit erreichten die Kommissare um Karin Gorniak, Leonie Winkler und Peter Michael Schnabel bundesweit 29,9 Prozent Marktanteil. Im MDR-Sendegebiet waren 1,18 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 27,7 Prozent dabei. Der Tatort thematisiert die zunehmenden Anfeindungen und Übergriffe auf Sanitäterinnen und Sanitäter bei ihrer Arbeit. „Rettung so nah“ ist bis 7. August 2021 in der ARD-Mediathek abrufbar.

Im elften Dresden-Tatort „Rettung so nah“ ermitteln die Kommissare Karin Gorniak, Leonie Winkler und Peter Michael Schnabel im Umfeld einer Rettungswache. Während eines Einsatzes am Dresdner Elbufer wird der Rettungssanitäter Tarik Wasir im Fahrzeug mit einer Plastiktüte erstickt. Seine junge Kollegin Greta Blaschke kann ihm nicht mehr helfen. Die Kommissarinnen Karin Gorniak und Leonie Winkler suchen fieberhaft nach einem Motiv. Auf der Rettungswache hören sie von zunehmenden Anfeindungen und Übergriffen, denen die Sanitäterinnen und Sanitäter bei ihrer Arbeit ausgesetzt sind.

Text-Quelle: ots (MDR, Presse und Information)
Bild-Quelle: ots (MDR – Cornelia Gröschel)

.

Schreibe einen Kommentar

Close
Menu

Mein NRW


548

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung