Bremerhaven: Ruhe nach dem Streit hergestellt

18.02.21 bis 28.02.22

Bremerhaven – An den Bibelspruch „Auge um Auge, Zahn um Zahn“ schien sich in der vergangenen Nacht ein 54-jähriger Anwohner der Heinrichstraße zu erinnern, als er die früheren Ruhestörungen seiner Nachbarn mit einer eigenen Ruhestörung beantwortete. Die alarmierte Polizei konnte an die Einsicht der Beteiligten appellieren und die Nachtruhe wiederherstellen.

Gegen 3.40 Uhr erwarteten die Anwohner die alarmierte Polizeistreife im Bremerhavener Ortsteil Goethestraße bereits auf der Straße. Unüberhörbar wurden sie durch den Lärm aus einer Wohnung im Mehrfamilienhaus um ihren nächtlichen Schlaf gebracht. Die Polizei konnte den Kontakt zum Unruhestifter herstellen und diesen zum Ausschalten seines lauten Staubsaugers bewegen. Als Begründung für seine nächtliche Lärmattacke gab der 54-Jährige die ständigen Ruhestörungen seiner Nachbarn an. Sie sollten am eigenen Leib feststellen, wie sehr die Ruhestörungen das Wohlbefinden beeinträchtigen. Ob der Polizeieinsatz dafür Sorge trug, dass die Beteiligten sich ihre (vermeintlichen) „Feinde zum Freunde“ machten ist nicht bekannt, zumindest versprachen alle Anwohner zukünftig die Ruhe einzuhalten.

Text-Quelle: ots (Polizei Bremerhaven)
Bild: M.T.Schunck

094

Schreibe einen Kommentar

vogstore.de
097

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung