Kamen: Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus

03.04.21 bis 30.04.22

Kamen – Kurz nach halb neun wurde die Feuerwehr Kamen am Abend des 03. April 2021 zu einem Mehrfamilienhaus in die Straße »Auf dem Spiek« alarmiert. Anrufer hatten der Leitstelle einen Brand in einer Wohnung gemeldet.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich die Lage: Aus einer Wohnung im Erdgeschoss schlugen Flammen auf den Balkon und bedrohten bereits die darüberliegende Wohnung im ersten Obergeschoss. Zudem war eine erhebliche Rauchentwicklung zu verzeichnen. Die Bewohner der von dem Brand betroffenen Wohnung hatten sich noch vor Eintreffen der Feuerwehr ins Freie begeben. Sie wurden vom Rettungsdienst vor Ort betreut.

Die Feuerwehr baute umgehend einen Löschangriff auf und ging mit mehreren Atemschutztrupps zur Brandbekämpfung vor. Gleichzeitig wurde der Treppenraum begangen und nach betroffenen Personen abgesucht. Die Drehleiter wurde an der rückwärtigen Gebäudeseite in Stellung gebracht; mit ihr wurden zudem die Balkone oberhalb der Brandwohnung nach weiteren Personen abgesucht.

Der Brand in der Wohnung konnte rasch gelöscht werden. Durch die Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr konnte der Treppenraum während der Löschmaßnahmen rauchfrei gehalten werden.

Druckerpatronenexpress
102

Während des Einsatzgeschehens konnte die Feuerwehr fünf Kaninchen aus der Brandwohnung unverletzt retten und ins Freie bringen.

Nach den Löschmaßnahmen wurde mittels einer Wärmebildkamera nach weiteren Glutnestern gesucht.

Die Brandwohnung wurden anschließend maschinell belüftet und entraucht. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich der Brandrauch in weitere Wohnungen ausgebreitet hat, wurden auch die vom Brand nicht unmittelbar betroffenen Wohnungen bis in das sechste Obergeschoss begangen und von der Feuerwehr kontrolliert.

Da angenommen werden musste, dass die Bewohner der Brandwohnung Rauch eingeatmet hatten, wurden sie vorsorglich ambulant in einer Klinik untersucht.

Im Einsatz waren die Löschzüge 1 und 2 der Feuerwehr Kamen sowie weitere Kräfte der Feuerwehr Unna, des Rettungsdienstes, des Deutschen Roten Kreuzes sowie der Polizei. Die Betroffenen der Brandwohnung wurden zudem von der Notfallseelsorge Unna betreut. Die Brandwohnung ist vorerst nicht bewohnbar.

Die Kriminalpolizei hat unmittelbar nach Abschluss der Löschmaßnahmen die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Einsatz der Feuerwehr war nach knapp zwei Stunden beendet.

Text-Quelle: ots (Freiwillige Feuerwehr Kamen)
Bild: M.T.Schunck

Schreibe einen Kommentar

direktvomfeld 024
myDartpfeil.com 038
Aroma Manufaktur 044
Klara Seats
046
LION D´OR
051
SPARROWPet
034
LION D´OR
050
Klara Seats
047
burbach-goetz.de
026
careshop 032

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung