Flensburg: Jugendlicher mit Waffe im Bahnhof löst Polizeieinsatz aus

04.08.21 bis 30.08.22

Flensburg – Gestern Mittag gegen 12.30 Uhr meldete über den Notruf der Polizei ein Streit zwischen einem Mann und einer Frau im Flensburger Bahnhof gemeldet, in dessen Verlauf der Mann eine Waffe aus dem Rucksack zog. Sofort alarmierte Streifenwagen erreichten den Bahnhof Die Berufsfeuerwehr und der Rettungsdienst wurden alarmiert und der Zugverkehr im Bereich des Flensburger Bahnhofs gesperrt.

Beamte der Bundespolizei konnten den Mann im Bahnhof stellen und in Gewahrsam nehmen. Es stellte sich heraus, dass es sich um eine Softairwaffe handelte.

Es waren fünf Streifenwagen von Landes- und Bundespolizei im Einsatz. Den 16-Jährigen erwarten jetzt Anzeigen wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz. Die Softairwaffe stellten die Bundespolizisten sicher.

Text-Quelle: ots (Bundespolizeiinspektion Flensburg)

vanbranch.de
082

Schreibe einen Kommentar

ELYSEE Watches
258

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung