Ärztekammerpräsident fordert Fußballspiele ohne Zuschauer

28.08.21 bis 30.08.22

Mit Blick auf die aktuell deutlich steigenden Corona-Fallzahlen fordert der westfälische Ärztekammerpräsident Hans-Albert Gehle zur Eindämmung des Virus, Freizeitangebote nur noch für Geimpfte und Genesene (2G-Regel) zu ermöglichen. Auch sollten Fußballspiele wieder ohne Zuschauer ablaufen, bis die Inzidenzen und die Zahlen in den Kliniken sinken, sagte Gehle der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Freitagausgabe).

Appelle an die Vernunft der Leute allein schienen nicht auszureichen, sagte Gehle weiter. „Vor allem das Crowding, also enges Menschengedränge, muss verhindert werden.“ Das sehe man leider allzu oft wieder in Fußballstadien oder bei Konzerten. „Da muss es ein Signal von der Politik geben.“ Es ginge auch ohne Zwang, so Gehle, wenn sich alle an die Corona-Regeln halten würden. Auf keinen Fall dürften am Ende wieder die Schulen schließen: Die Pandemiebekämpfung dürfe nicht erneut zu Lasten der Kinder gehen, betonte der Ärztekammerpräsident.

Text-Quelle: ots (Westdeutsche Allgemeine Zeitung)

getyourdrive
132

Schreibe einen Kommentar

446

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung