Es wird very British: Die „Last Night of the Proms“ live aus London beim ARD Radiofestival

05.07.20 dauer

Klassik-Fans in aller Welt fiebern ihr entgegen: Der „Last Night of the Proms“ am 11. September. Dann erreicht die beliebte Sommerkonzertreihe ihren Höhepunkt. Deutsche Hörer:innen können diesen musikalischen Höhepunkt beim ARD Radiofestival ab 20.04 Uhr live miterleben.

Das Programm ist prominent besetzt: Der Tenor Stuart Skelton und Akkordeon-Virtuosin Ksenija Sidorova werden vom BBC Chorus und dem BBC Symphony Orchestra begleitet, das unter der Leitung von Sakari Oramo spielt. Englische Klassiker wie „Auld Lang Syne“ oder Henry Woods „Fantasia on British Sea Songs“ laden zum Mitsingen ein. Nach einer Corona-Pause ist in diesem Jahr wieder Publikum anwesend. Dieses und alle weiteren Konzerte des ARD Radiofestivals können auch in der ARD Audiothek angehört werden, in der sie jeweils ab dem Sendetermin vier Wochen lang zur Verfügung stehen.

Zum Auftakt der „Last Night of the Proms“ aus London stimmt der WDR mit einem Live-Konzert aus dem Kölner Funkhaus ein. Am 11. September tritt dort das WDR Funkhaushausorchester live unter neuer Leitung von Frank Strobel von 18.00 bis 19.30 Uhr auf. Es werden unter anderem Stücke von Georg Friedrich Händel, Sergej Prokofjev, den Beatles, Queen und Elton John präsentiert. Das Kulturradio WDR 3, das auch online als Stream abrufbar ist, sendet das vielseitige Konzert.

Der Sender 3sat zeigt die „Last Night of the Proms“ am 11. September ab 22.15 Uhr im Fernsehen. Weitere Konzerte und Aufführungen von den großen Festivals gibt es jeden Samstag ab 20.15 Uhr im 3satFestspielsommer, online unter https://www.3sat.de/kultur.

< FORT FUN
398

Endspurt beim ARD Radiofestival

Die letzte Woche des ARD Radiofestivals hält noch einmal hochkarätige Konzerte bereit: So sind u.a. die Wiener Philharmoniker am 13. September unter der Leitung von Herbert Blomstedt vom Beethovenfest Bonn zu hören. Zum Abschluss wird „70 Jahre Internationaler Musikwettbewerb der ARD“ gefeiert: Mit gleich drei Konzertabenden der Preisträger von 2021, live aus München, vom 15. bis 17. September, jeweils um 20.04 Uhr in den Kulturradios der ARD.

Das ARD Radiofestival bietet seit dem 26. Juni 2021 ein hochkarätiges Kulturprogramm. Noch bis zum 17. September 2021 können sich die Hörer:innen täglich von 20.00 bis 24.00 Uhr auf ein vielfältiges Angebot mit Konzert-Highlights, Opern, Gesprächen, Lesungen, Kabarett und Jazz freuen.

Das ARD Radiofestival wird von den neun ARD-Landesrundfunkanstalten gemeinsam präsentiert. In diesem Jahr hat der Westdeutsche Rundfunk die Federführung innerhalb der ARD. Zu hören ist das gesamte Programm erstmals komplett in der ARD Audiothek sowie in bremen zwei, hr2 Kultur, mdr Kultur, NDR Kultur, rbb Kultur, SR2, SWR2 und WDR 3 und als Stream bei Bayern 2 und BR Klassik.

Text-Quelle: ots (WDR-Kommunikation)
Bild: M.T.Schunck

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung