Nottuln: Dülmener bei Unfall schwer verletzt und Hund verstirbt

16.09.21 bis 30.09.22

Nottuln – Schwere Verletzung hat ein 53-jähriger Dülmener am Mittwoch (15.09.21) bei einem Unfall erlitten. Gegen 10.50 Uhr befuhr er die L551 von Dülmen-Buldern kommend in Fahrtrichtung Appelhülsen. Auf Höhe der Einmündung zur „Wellstraße“ kam der Dülmener mit seinem Auto aus bislang ungeklärten Gründen nach links von der Fahrbahn ab.

Das Fahrzeug überschlug sich und blieb im Straßengraben liegen. Bei dem Unfall wurde ein Hund aus dem Auto geschleudert, der später bei einem Tierarzt verstarb. Mit einem Rettungswagen kam der Mann in ein Krankenhaus. Die L551 war für die Dauer der Unfallaufnahme beidseitig gesperrt.

Bild- und Text-Quelle: ots (Polizei Coesfeld)

LED-Kerzen.de
172

Schreibe einen Kommentar

446

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung