Ostwestfalen-Lippe will erste klimaneutrale Region Deutschlands werden

05.07.20 dauer

Ostwestfalen-Lippe (OWL) will die erste klimaneutrale Region in Deutschland werden. In den Kreisen Herford und Paderborn sollen Pilotprojekte entstehen, in denen Wasserstoff für Industrie und Mobilität gewonnen wird. Darüber berichtet die in Bielefeld erscheinende „Neue Westfälische“ (Mittwochausgabe). Das Unternehmen Westfalen Weser will unter anderem ein ehemaliges Steinkohle- und heutiges Gaskraftwerk umbauen, um dort Wasserstoff zu erzeugen und zu speichern.

Von dort aus soll er zum Beispiel an die Industrie transportiert werden. Ziel sei es, die in OWL erzeugte Energie aus Wind- und Solarkraft zu 100 Prozent in der Region abzunehmen – und ab 2035 nahezu klimaneutral zu arbeiten. „Wir wollen hier echte Pionierarbeit leisten“, sagt Herfords Bürgermeister Tim Kähler (SPD). Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) wird am Freitag das Kraftwerk im Kreis Herford besichtigen.

Text-Quelle: ots (Neue Westfälische)
Bild: M.T.Schunck

< FORT FUN
398

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung