Zielfahnder nehmen flüchtigen 30-jährigen Einbrecher fest

08.10.21 bis 30.10,22

Saarbrücken / Eppelborn – Am vergangenen Samstag (16.10.2021), gegen 11:10 Uhr, gelang dem Dezernat für Zielfahndung, in Zusammenarbeit mit der FASt (Fahndung/Aufklärung/Straßenkriminalität) der PI Saarbrücken, die Festnahme des Mannes. Der 30-Jährige muss aufgrund von Einbrüchen und Drogendelikten eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren verbüßen.

Der Gesuchte sollte Ende 2020 seine Haftstrafe antreten, kam dieser Aufforderung jedoch nicht nach und tauchte unter. Im Rahmen seiner Flucht wurde der Mann, der ohne festen Wohnsitz ist, intensiv von Familie und Freunden bei seiner Flucht unterstützt, so dass es der Polizei zunächst nicht gelang ihm habhaft zu werden.

Nach einem Hinweis gelang es den Zielfahndern gemeinsam mit Ermittlern der FASt den wohnsitzlosen Mann in einem Wohnwagen auf einem Campingplatz in Eppelborn-Dirmingen aufzuspüren. Als der Gesuchte die für ihn brenzlige Situation bemerkte, flüchtete er über das unübersichtliche Campingplatzgelände in Richtung umliegender Felder und Wälder.

Nach umfangreichen Suchmaßnahmen in dem unwegsamen Gelände entdeckte ein Beamter der FASt den Geflüchteten in einem Gebüsch.

Nach erfolgter Festnahme wurde der Mann in die JVA Saarbrücken gebracht, wo er jetzt seine Haftstrafe absitzt

Text-Quelle: ots (Landespolizeipräsidium Saarland)
Bild: M.T.Schunck

Dartworld
395

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

343