A46: Eingeklemmt nach Unfall auf der Autobahn

20.05.22 bis 30.05.23

Mönchengladbach – Gestern Morgen wurde die Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall auf die BAB 46 in Fahrtrichtung Heinsberg alarmiert. Dort war ein PKW von der Fahrbahn abgekommen und lag auf der Seite im Grünstreifen neben der Autobahn. Die Fahrerin befand sich noch im PKW und war im Bereich des Lenkrades eingeklemmt.

Da die Fahrerin ansprechbar und nach einer ersten Sichtung durch den Rettungsdienst vital stabil war, entschieden sich EInsatzleiter und Notarzt zu einer schonenden Rettung. Dazu wurde der PKW zunächst gesichert und anschließend das Dach sowie die Seitentüren mit hydraulischem Rettungsgerät entfernt. Dadurch wurde ausreichend Platz geschaffen, um die Fahrerin aus ihrer Zwangslage zu befreien.

Nach einer weitergehenden Untersuchung durch den Rettungsdienst, wurde die Patientin in ein Erkelenzer Notfallkrankenhaus gebracht.

Die Polizei hat die Ermittlung zur Unfallursache aufgenommen.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache II ( Holt), ein Rüstwagen aus dem Technik- und Logistikzentrum (Holt), die Einheiten Wanlo und Wickrathberg der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen und ein Notarzt sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Text-Quelle: ots (Feuerwehr Mönchengladbach)
Bild: M.T.Schunck

software-eule
140
software-eule
140

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung