Hamburg: Verkehrsunfall mit tödlich verletzter Radfahrerin in Poppenbüttel

01.07.22 bis 30.07.23

Hamburg-Poppenbüttel – Bei einem Verkehrsunfall ist gestern Mittag gegen 12:37 Uhr)eine Radfahrerin tödlich verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Ost (VD 3) hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 52-jähriger Lkw-Fahrer den Poppenbüttler Weg in Richtung Saseler Damm und hielt zunächst an der rot zeigenden Ampel vor dem Goldröschenweg, um anschließend in diesen rechts abzubiegen.

Neben dem Lkw stand eine Radfahrerin, ebenfalls vor der rot zeigenden Ampel und wollte offensichtlich den Poppenbüttler Weg geradeaus weiter in Richtung Saseler Damm fahren. Als die Ampel auf Grün umsprang, fuhr der Lkw an und bog unmittelbar danach nach in den Goldröschenweg ab. Die Radfahrerin fuhr ebenfalls bei grün los.

Bei diesem Abbiegevorgang kam es zur Kollision zwischen dem Lkw und der Radfahrerin, die dadurch lebensgefährliche Verletzungen erlitten hatte und noch an der Unfallstelle verstarb. Der 52-jährige Fahrer des Lkw wurde durch eine Rettungswagenbesatzung anschließend in ein Krankenhaus transportiert.

Die Unfallaufnahme, die unter Zuhilfenahme eines Sachverständigen und dem Einsatz einer Drohne sowie eines 3 D-Scanner erfolgt, dauert aktuell noch an und wird weitere Zeit in Anspruch nehmen. Die Ermittlungen, insbesondere die Identifizierung der Radfahrerin sowie die Unfallrekonstruktion dauern ebenfalls an.

Zeugen, die Angaben zu dem Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040-4286/53961 zu melden.

Text-Quelle: ots (Polizei Hamburg)

greenburry
474
careshop
030

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung