Hamburg: Eine Person bei Feuer tödlich verletzt

07.11.22 bis 30.01.24

Hamburg – Bei einem Feuer in einem Bungalow im Hamburger Stadtteil Tonndorf ist gestern gegen 08:00 Uhr eine männliche Person ums Leben gekommen. Das für Branddelikte zuständige Landeskriminalamt (LKA 45) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Den bisherigen Erkenntnissen der Brandermittler zufolge war es am Morgen aus noch ungeklärter Ursache zu einem Feuer in einem eingeschossigen Einfamilienhaus im Sonnenweg gekommen. Bei der Absuche des Objektes im Anschluss an die ersten Löscharbeiten fanden die Einsatzkräfte eine leblose, männliche Person auf. Die Ermittlungen zu deren Identität sowie auch zur Todesursache dauern noch an.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden vorsorglich mehrere Bewohner der umliegenden Häuser evakuiert. Weitere Personen sind nach jetzigem Stand weder durch das Feuer noch durch den Rauch verletzt worden.

Für die Einsatzmaßnahmen musste der Sonnenweg zwischen Kupferdamm und Tonndorfer Hauptstraße zunächst bis etwa 10:40 Uhr voll gesperrt werden. Im weiteren Verlauf entflammten Teile des Brandortes erneut, sodass die Feuerwehr ihre Löscharbeiten wieder aufnehmen musste. Die seitdem eingerichtete Sperrung des Sonnenwegs zwischen Kupferdamm und Stein-Hardenberg-Straße wird aller Voraussicht nach noch bis in die frühen Abendstunden andauern.

Das LKA 45 hat in Zusammenarbeit mit dem LKA 41 (Todesermittlungen) noch am Einsatzort die Ermittlungen aufgenommen.

Text-Quelle: ots (Polizei Hamburg)
Bild: M.T.Schunck

Pixxprint 014
16.05.2020 dauer Previous post Warum immer noch hauptsächlich Frauen die Hausarbeit erledigen
09.12.22 bis 30.12.23 Next post „SWR3 Weihnachtskonzert mit Mark Forster“ in Baden-Baden
053

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung