Wohnungsbrand mit Menschenrettung im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses

01.10.23 bis 30.10.24

Essen – Gestern, am 30.09.2023, alarmierten mehrere Anrufer die Feuerwehr über den Notruf 112, dass es in der Straße Leisers Feld zu einer starken Rauchentwicklung aus einer Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses gekommen ist. Bereits auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte die Rauchentwicklung bestätigen.

Da sich nach ersten Informationen noch eine Person in der Wohnung befand, wurde umgehend eine Menschenrettung eingeleitet. Zwei Trupps unter Atemschutz drangen in die Brandwohnung ein und konnten eine Person aus der Wohnung retten. Die verletzte 45- jährige weibliche Person wurde sofort durch den ebenfalls alarmierten Rettungsdienst versorgt und aufgrund einer Rauchgasvergiftung mit notärztlicher Begleitung in ein Krankenhaus gebracht.

Das Feuer in der Brandwohnung konnte mittels eines handgeführten Strahlrohrs schnell unter Kontrolle gebracht werden. Im Anschluss wurde die Brandwohnung entraucht. Wie es zu dem Brandereignis gekommen ist, ist unklar. Eine Brandursachenermittlung wird durch die Polizei durchgeführt. Für die Dauer des Einsatzes war die Straße Leisers Feld gesperrt. Die Feuerwehr Essen war mit zwei Löschzügen, der Freiwilligen Feuerwehr Essen-Borbeck, dem Führungsdienst, sowie dem Rettungsdienst für rund eine Stunde im Einsatz.

Bild- und Text-Quelle: ots (Feuerwehr Essen)

Mein-Wohnen
611
28.10.22 bis 30.05.25 Previous post Dortmund: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Motorrad und PKW
01.10.23 bis 30.10.24 Next post Explosive Lage zwischen Serbien und Kosovo: Berlin appelliert an Belgrad
446

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung