Bremen: Garagenbrand gefährdet Wohnhaus

07.11.22 bis 25.02.25

Bremen – Ein Feuer zerstörte am Montagmorgen, 16.10.2023, am Lehesterdeich einen Garagenanbau eines Einfamilienhauses. Die Einsatzkräfte konnten verhindern, dass der Brand auch komplett auf das direkt angrenzende Wohnhaus übergriff.

Gegen 7:20 Uhr ging der Notruf in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein. Die ersten Feuerwehrkräfte am Einsatzort gaben direkt die Rückmeldung: Keine Personen im Gebäude; brennt ein Anbau; Feuer greift auf Wohnhaus über. Direkt ging ein Atemschutztrupp in das Gebäude vor, ein weiterer Trupp startete mit der Brandbekämpfung von außen.

Durch das schnelle Vorgehen konnten sie die Brandausbreitung eingrenzen, die Flammen hatten nur einige Gebäudeteile des Wohnhauses erfasst und beispielsweise Fenster zerstört. Der Garagenanbau hingegen brannte umfassend und erforderte umfassende Löschmaßnahmen.

Die Kräfte mussten nach dem ersten Löscherfolg dann mit Rettungssägen die Dächer von Anbau und Carport öffnen und großflächig aufnehmen, um gezielt Glutnester abzulöschen. Gegen 10:10 Uhr waren sämtliche Nachlöscharbeiten beendet.

Im Einsatz waren rund 35 Kräfte – Einheiten der Feuer- und Rettungswachen 2 und 7, der Freiwilligen Feuerwehr Bremen-Lehesterdeich sowie einzelne Funktionen aus dem Führungsdienst, dem Rettungsdienst, für die Atemschutz-Logistik und die Maßnahmen der Einsatzhygiene.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bremen

burbach-goetz.de 028
17.10.23 bis 30.10.24 Previous post Bundeswehr steht für weitere Evakuierungsflüge bereit
03.03.2022 dauer Next post Beteiligung am Straßenbau: Grundeigentümer dürfen nur begrenzt in Anspruch genommen werden
myDartpfeil.com
036

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung