A553: Mutmaßlicher Falschfahrer verursacht schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn

08.09.22 bis 28.02.25

Köln – Bei einem Verkehrsunfall mit einem Falschfahrer auf der Bundesautobahn 553 bei Brühl sind am Samstagnachmittag (25. November) zwei Autofahrer (42, 84) verletzt worden. Der Jüngere von ihnen schwer. Die 55 Jahre alte Beifahrerin des Seniors bleib unverletzt.

Zwischen den Anschlussstellen Brühl/Bornheim und Brühl-Ost war der 84-jährige Mercedesfahrer gegen 15.15 Uhr mit dem entgegenkommenden Audi eines 42-jährigen Kölners frontal zusammengestoßen. Zeugen hatten sich um die ansprechbaren Unfallbeteiligten gekümmert, bis Polizei und Rettungskräfte eingetroffen waren.

Nach bisherigem Stand war der Senior mit seiner Tochter in einem Mercedes erst auf der Autobahn in Richtung Bliesheim unterwegs. Aus bislang nicht abschließend geklärter Ursache soll er in einem Baustellenbereich sein Auto gewendet und die Fahrt falschherum in Richtung Köln fortgesetzt haben. Hier kollidierten die beiden Fahrzeuge.

Für die Zeit der Unfallaufnahme und der Bergungs- und Rettungsarbeiten sperrte die Polizei die Fahrbahn in Richtung Bliesheim bis kurz nach 18 Uhr und leiteten den Verkehr um. Die Einsatzkräfte stellten den Führerschein des Seniors sicher. (cr/kk)

Text-Quelle:o ts (Polizeipräsidium Köln)
Bild: M.T.Schunck

burbach-goetz.de 028
27.10.22 bis 30.11.24 Previous post Köln: Vier Festnahmen nach mehreren Raubdelikten in der Innenstadt
01.10.21 bis 28.02.25 Next post Schweinberg: Kleintransporter in Brand geraten
< FlexiSpot DE/AT 504

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung