Mülheimer Spezialkräfte unterstützen bei Trinkwassernotlage im Kreis Coesfeld

27.11.23 bis 30.11.24

Mülheim / Coesfeld – Einsatzkräfte der Mülheimer Feuerwehr unterstützen aktuell die Behörden im Kreis Coesfeld. Hier sind nach einem Wasserrohrbruch am Samstag zwei Ortschaften von der Trinkwasserversorgung abgeschnitten. Bereits gestern unterstützte die Feuerwehr Mülheim mit einem Fachberater vor Ort im Krisenstab.

Heute Morgen ist sie mit dem in Deutschland einzigartigen Trinkwassernotversorgungsystem ins Schadensgebiet ausgerückt. Dort errichten die Einsatzkräfte eine dezentrale Versorgung mit Trinkwasserfaltbehältern an verschiedenen Stellen im Schadensgebiet.

Neben wichtigen Punkten für die Öffentlichkeit wurden auch Schulen und andere Einrichtung mit Trinkwassergroßbehältern versorgt. Der örtliche Wasserversorger arbeitet mit Hochdruck an der Schadensbehebung. Bis die Trinkwasserversorgung jedoch wieder vollständig hergestellt ist, ist die betroffene Bevölkerung voraussichtlich für die nächsten Tage auf die Ersatzwasserversorgung durch das Mülheimer Trinkwassernotversorgungssystem angewiesen.

Bild- und Text-Quelle: ots (Feuerwehr Mülheim an der Ruhr)

careshop
030
04.02.2022 dauer Previous post Untermiete bei Einraumwohnung? Während befristeter beruflicher Abwesenheit ist das mög­lich
11.09.2018 dauer Next post Viel höheres Erkältungsrisiko bei zu wenig Schlaf
Die Scheune Delikatessen 375

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung