A2: 55-Jähriger LKW-Fahrer bei Unfall eingeklemmt und schwer verletzt

08.09.22 bis 30.06.25

Hannover – Am Mittwoch, 17.04.2024, ist ein Lkw-Gespann ins Schlingern geraten, mit einem Pkw zusammengestoßen und umgekippt. An dem Fahrzeug war zuvor ein Reifen geplatzt. Der 55 Jahre alte Fahrer des Lkw wurde eingeklemmt und schwer verletzt. Nachdem Rettungskräfte ihn befreiten, wurde er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes (VUD) Hannover befuhr der 55-Jährige gegen 08:20 Uhr mit seinem Gespann die A2 in Richtung Dortmund. Zwischen den Abfahrten Lauenau und Rehren platzte ein Reifen des Lkw, wodurch das Fahrzeug ins Schlingern geriet. Dabei rammte er einen links neben ihm fahrenden Ford Focus und drückte diesen gegen die Mittelschutzplanke. Anschließend kippte das Gespann auf die Seite. Der Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Der 27-jährige Ford-Fahrer erlitt leichte Verletzungen.

Ein nachfolgender 38-jähriger Transporterfahrer wich auf der Fahrbahn liegenden Trümmerteilen aus. Sein 22-jähriger Beifahrer wurde dabei leicht verletzt.

Nachdem Rettungskräfte den Mann aus dem Lkw befreien konnten, flog eine Rettungsbesatzung ihn mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus.

Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von knapp 90.000 Euro.

Für die Rettungsmaßnahmen und Aufräumarbeiten musste die A2 in Richtung Dortmund gesperrt werden. Aufgrund von Trümmerteilen, die auch auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurden, war dort kurzzeitig nur ein Fahrstreifen frei.

Text-Quelle: ots (Polizeidirektion Hannover)
Bild: M.T.Schunck

careshop
030
04.02.23 bis 30.06.25 Previous post Sexualdelikt in den Rostocker Wallanlagen
15.12.23 bis 30.06.25 Next post Gelsenkirchen: Streitigkeiten nach Bezahlung beim Bäcker
Stilzeit-Möbel 162

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung