Gelsenkirchen: Streitigkeiten nach Bezahlung beim Bäcker

15.12.23 bis 30.05.25

Gelsenkirchen – Einem 45 Jahre alten Gelsenkirchener ging die Bezahlung eines Kunden, der vor ihm in der Schlange bei einem Bäcker stand, offensichtlich nicht schnell genug. Aus diesem Grund beleidigte er den 56 Jahre alten Mann.

Der Geschädigte, der für sich und seine 76-jährige Mutter einkaufte, versuchte die Situation zu deeskalieren und ging nicht näher auf die Beleidigungen ein. Vor dem Geschäft an der Wilhelminenstraße in Heßler eskalierte die Situation jedoch erneut. Dort erkannte der Tatverdächtige den Geschädigten erneut, der dort mit seiner Mutter an einem Tisch saß. Er stieg aus und stieß ein Tablett, auf dem Kaffee und Kuchen standen, in Richtung des Opfers.

Der Geschädigte wollte sich daraufhin das Kennzeichen des Täters aufschreiben und stellte sich dafür vor das Fahrzeug. Daraufhin fuhr der Tatverdächtige an und berührte den 56-Jährigen am Bein. Anschließend wendete er und fuhr davon. Der 56-Jährige blieb unverletzt. Als er den inzwischen eingetroffenen Polizeibeamten schilderte, was passiert war, trafen diese den 45-Jährigen kurze Zeit später an seiner inzwischen ermittelten Wohnanschrift an. Dort macht der Mann keine näheren Angaben zum Sachverhalt und erstattete selbst eine Strafanzeige gegen den 56-Jährigen. Die Ermittlungen dauern an.

Text-Quelle: ots (Polizei Gelsenkirchen)
Bild-Quelle: ots (Polizei Mettmann)

designermode.com 500
08.09.22 bis 30.05.25 Previous post A2: 55-Jähriger LKW-Fahrer bei Unfall eingeklemmt und schwer verletzt
26.08.2022 dauer Next post So funktioniert das Up- und Recyling von Computern
< FlexiSpot DE/AT 504

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung