A31: Lkw-Fahrer ohne Nachweise auf Autobahn unterwegs – Fünfstellige Summe für Unternehmen festgesetzt

19.04.24 bis 30.04.25

Ochtrup – Die Schwerlastgruppe der Polizei Münster hat am Freitag (12.04., 14 Uhr) einen 52-jährigen LKW-Fahrer auf der Autobahn 31 bei Ochtrup kontrolliert. Dieser führte die nötigen Nachweise seiner Lenk- und Ruhezeiten nicht mit.

Der 52-jährige Fahrer eines italienischen Sattelzugs konnte den Beamten nur einen der geforderten 28 Nachweise der vergangenen Tage vorzeigen. Seine Lenk- und Ruhezeiten konnten somit vor Ort nicht überprüft werden.

Für den 52-Jährigen wurde eine Sicherheitsleistung in vierstelliger Höhe, für das Unternehmen eine fünfstellige Summe festgesetzt. Da das Geld vor Ort nicht gezahlt wurde, wurde der Sattelzug durch die Polizisten sichergestellt.

Um Unfälle zu verhindern, wird die Polizei weiter konsequent die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten kontrollieren.

Bild- und Text-Quelle: ots (Polizei Münster)

AufkleberDealer
142
08.09.22 bis 30.05.25 Previous post A8: Auto kam auf Autobahn ins Schleudern und überschlug sich in Baustelle
19.04.24 bis 30.04.25 Next post Unwetter in den Vereinigten Arabischen Emiraten: Flughafen unter Wasser

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung